Dienstag, 19. September 2017


Alain Mabanckou




Alain Mabanckou wurde am 24. Februar 1966 in Pointe-Noire geboren, einer Hafenstadt und Wirtschaftsmetropole der Republik Kongo. Auf Wunsch seiner Mutter begann er ein Jurastudium in Brazzaville, das er mit einem Förderstipendium in Paris fortsetzte und 1993 mit einem Diplom in Wirtschaftsrecht abschloss. Im selben Jahr veröffentlichte Mabanckou seinen ersten Gedichtband Au jour, le jour in einem französischen Verlag.

In den folgenden zehn Jahren arbeitete Alain Mabanckou bei einem französischen Wirtschaftsunternehmen als juristischer Berater, gleichzeitig veröffentlichte er weitere Lyrik- und Erzählbände sowie 1998 seinen Debütroman Bleu-Blanc-Rouge, für den er mit dem Grand Prix littéraire de l'Afrique noire ausgezeichnet wurde. 2006, nachdem er bereits eine Vielzahl von Literaturpreisen, unter anderem den renommierten Prix Renaudot erhalten hatte, gab er seine Beratertätigkeit auf und widmete sich ausschließlich der Literatur. Er lehrt als Professor für frankophone Literatur an der University of California und lebt abwechselnd in Kalifornien und Paris.

Der Autor schreibt seine Bücher in französischer Sprache. Black Bazar wurde 2009 als erster seiner Romane ins Deutsche übersetzt, weitere deutschsprachige Veröffentlichungen folgten.

Romane von Alain Mabanckou in deutscher Übersetzung:


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen