Dienstag, 27. Juni 2017


T. C. Boyle




T. Coraghessan Boyle wurde im Dezember 1948, in Peekskill / New York geboren. Sein Geburtsname war Thomas John Boyle, den Namen Coraghessan gab Boyle sich selbst nach einem Vorfahren. Boyles Vater war von Beruf Busfahrer, seine Mutter Sekretärin.

1977 promovierte T.C. Boyle an der University of Iowa. Drei Jahre zuvor heiratete Boyle Karen Kvashay; die beiden haben eine Tochter, Kerrie, und zwei Söhne, Milo und Spencer. Heute lehrt der Autor Creative Writing an der University of Southern California. T.C. Boyle lebt in Santa Barbara.

Boyles Kultbuch und moderner Afrika-Klassiker: Wassermusik

T.C. Boyles großer Afrikaroman ist poetisch, wild und urkomisch. Der Roman erzählt von den zwei Westafrika-Expeditionen des schottischen Entdeckers Mungo Park, der sich um 1800 auf die Suche nach dem Niger machte, beide Male in Begleitung eines ehemaligen Sklaven und Butlers. Zugleich ist Wassermusik die Geschichte des Londoner Trunkenbolds und Trickbetrügers Ned Rise und von Parks Geliebter und späteren Frau Alie Anderson, die in Schottland auf die Rückkehr des Weltenbummlers wartet.

Mehr über T. Coraghessan Boyle

Deutschsprachige Website zu T.C. Boyle: www.tcboyle.de


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen