Donnerstag, 24. August 2017


Joseph Conrad




Joseph Conrad

Der am 3.12.1857 im ukrainischen Berditschew als Józef Teodor Konrad Korzeniowski geborene Pole wurde unter dem Namen Joseph Conrad einer der großen Erzähler der englischen Literatur.
Joseph Conrad wuchs in Krakau als Sohn polnischer Landedelleute auf und besuchte dort auch das Gymnasium und ging mit siebzehn Jahren nach Marseille, um Seemann zu werden. Als britischer Kapitän befuhr er die Weltmeere und bereiste den Kongo, Südafrika, Indien, die Malaiischen Inseln, Thailand und Australien, Schauplätze seiner späteren Romane. Schon als Seeoffizier begann er zu schreiben. Als ein tropisches Fieber ihn 1893 zwang, den Seemannsberuf aufzugeben, ließ er sich 1894 als freier Schriftsteller in England nieder.
1895 veröffentlichte Joseph Conrad mit Almayers Wahn seinen ersten Roman. In den folgenden dreißig Jahren entstanden - oft unter großer materieller Not - die berühmten Romane und Geschichten dieses Autors, der, obwohl er die englische Sprache erst als Erwachsener erlernte - was ihm viel Bewunderung einbrachte, zu den großen Meistern der englischen Literatur zählt.
Joseph Conrad starb am 3.8.1924 in seinem Landhaus in Bishopbourne/Kent.

Zu seinem Werk zählen unter anderem die Romane „Lord Jim” (1900), „Nostromo” (1904) und „Mit den Augen des Westens” (1911) sowie „Herz der Finsternis” (1899), um nur einige zu nennen.



 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen