Sonntag, 22. Oktober 2017


Bessie Head





Bessie Head

Bessie Head wurde 1937 in Pietermaritzburg, Südafrika geboren. Als Tochter einer wohlhabenden schottischen Frau und einem schwarzen Mann, der für die Familie arbeitete, wuchs Bessie als "illegitimes Mischlingskind" bei Adoptiveltern auf. Sie erhielt eine Ausbildung zur Grundschullehrerin. Nach ein paar Jahren Unterricht beschloss sie 1958 als Journalistin zu arbeiten. 1960 heiratete sie den Journalisten Harold Head. Nach der Scheidung 1964 ging sie mit ihrem Sohn nach Serowe, Botswana. Dies hatte nicht nur private Gründe, beteiligte sich die Südafrikanerin doch auch am Widerstand gegen die Apartheid.

In Botswana begann sie, Romane zu schreiben. Der Erste „When Rain Clouds Gather” wurde 1969 bei Simon & Schuster, NY, veröffentlicht. In den folgenden Jahren erschienen weitere Romane und Erzählungen, unter anderem Acht in deutscher Übersetzung. Bessie Head will mit ihrem schriftstellerischen Werk die Grenzen der Apartheid, des Rassismus niederreißen, indem sie sich auf den einzelnen Menschen konzentriert, unabhängig von seiner Hautfarbe. Sie will nicht nur beschreiben, sondern die Menschen lebendig machen.
Bessie Head starb 1986, mit gerade einmal 49 Jahren, in Serowe.


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen