Donnerstag, 24. August 2017


Moses Isegawa





Moses Isegawa wurde 1963 in Kawempe, Uganda, geboren. Er besuchte ein Seminar für katholische Priester und war danach vier Jahre Geschichtslehrer. 1990 siedelte er nach Amsterdam über, wo Isegawa heute lebt.

1995 begann Moses Isegawa zu schreiben. Sein autobiographischer Debütroman „Abessinische Chronik” (Blessing, 2000), der in den Niederlanden zu einem sensationellen Erfolg wurde, ist in neun Ländern erschienen. In seinem Roman „Die Schlangengrube” (Blessing, 2002) thematisiert er die jüngere politische Lage in Uganda.


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen