Sonntag, 24. September 2017


Hanna Jansen




Hanna Jansen

Hanna Jansen wurde 1946 in Diepholz geboren und wuchs in Osnabrück auf, wo sie später auch studierte. 1968 zog es sie ins Rheinland wo sie lange Jahre als Lehrerin und Moderatorin für Lehrerfortbildung in Köln arbeitete. Die Erfahrungen, die sie dort sammelte, machte sie sich als Autorin für Schulbücher und didaktische Schriften zunutze. Zehn Jahre war sie in einem Autorenteam für einen großen Schulbuchverlag tätig und schrieb Texte für Sprachbücher. Im Anschluss daran widmete sie sich zunehmend dem kreativen Schreiben.

Seit 1988 lebt Hanna Jansen mit ihrem Mann in Siegburg. Elf Kinder aus aller Welt, überwiegend aus Afrika, fanden bei ihnen ein neues Zuhause. Das vielfältige Leben mit ihrer Großfamilie gibt ihr immer wieder neue Impulse, sich beim Schreiben den Erfahrungen von Kindern und jungen Erwachsenen intensiv zu nähern.

Im Frühjahr 2001 wurde ihr erster Jugendroman „Der gestohlene Sommer” bei Thienemann veröffentlicht und ins Niederländische und Dänische übersetzt. 2002 folgte der Roman „Über tausend Hügel wandere ich mit dir”, der auch in den Niederlanden und in Frankreich erschien. Ihr erstes Kinderbuch „Ich heirate Felixa” ist ins Koreanische übersetzt.

Im Januar 2004 veröffentlichte der Gabriel Verlag eine größere Erzählung in der Jugendbuchanthologie „Mensch sucht Sinn” mit fünf Erzählungen zu den Weltreligionen. Im Herbst des Jahres 2004 erschien ihr Kinder- & Jugendbuch „Gretha auf der Treppe”, das von einen jungen Aupairmädchen aus Kolumbien handelt.

Aktuell erscheint eine Neuauflage von „Über tausend Hügel wandere ich mit dir” im Peter Hammer Verlag, Wuppertal.

Mehr Informationen über Hanna Jansen gibt es auf ihrer Homepage unter www.hannajansen.de.


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen