Dienstag, 19. September 2017


Gillian Slovo




Gillian Slovo wurde 1952 in Südafrika geboren. Als Tochter der legendären weißen Anti-Apartheid-Aktivisten Ruth First und Joe Slovo lebt sie seit ihrem zwölften Lebensjahr in England. Gillian Slovo hat drei Romane und mehrere Krimis geschrieben. Die Erinnerungen an ihre turbulente Kindheit, „Every Secret Thing: My Family, My Country” (Little Brown, 1997), waren in England ein Bestseller. Gillian Slovo lebt mit ihrer Familie in London und arbeitet als Schriftstellerin, Journalistin und Filmproduzentin.

Ein Thema, welchem sich sowohl Gillian Slovo als auch ihre beiden Schwestern Shawn und Robyn in ihrem Schaffen widmen, ist die Auseinandersetzung mit der Aufarbeitung politisch motivierter Verbrechen während der Zeit der Apartheid in Südafrika. Sie wurden darin bestärkt und zwangsläufig geprägt durch die Tatsache, dass Mutter Ruth durch eine Briefbombe dem Apartheid-Regime zum Opfer fiel.

Red Dust, Gillian Slovo
So schrieb ihre Schwester Shawn bereits 1988 das Drehbuch "A World Apart", die Vorlage zum 2006 produzierten Kinofilm "Catch A Fire", welcher Anfang 2007 unter dem Titel "Wer Feuer sät…" in die deutschen Kinos kam. Erzählt wird eines der vielen Einzelschicksale während und nach der Zeit der Apartheid. Produziert von Schwester Robyn, übernahm sie zugleich eine Nebenrolle im Film: sie spielt ihre Mutter Ruth. Vater Joe Slovo arbeitete bis zu seinem Tod in Mandelas Anti-Apartheid-Regierung und kommt ebenfalls im Film vor.

Bereits 2004 wurde Gillian Slovos Gerichtsdrama "Red Dust" mit der zweifachen Oscar-Gewinnerin Hilary Swank in der Hauptrolle verfilmt. Auch diese Verfilmung liegt in deutscher Sprache vor. So wie der gleichnamige Roman, der erstmals im Jahre 2000 bei Virago Press, London erschien. Der Antje Kunstmann Verlag München verlegte im September 2001 die deutsche Ausgabe, „Roter Staub”.


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen