Donnerstag, 24. August 2017


Yvonne Vera




Yvonne Vera

Yvonne Vera wurde 1964 in Bulawayo (Simbabwe) geboren. Nach dem Besuch der Luveve und Mzilikazi Secondary School und dem Abschluss in Bulawayo lehrte sie zunächst Englisch an der Njube High School in Bulawayo. Dort lernte sie ihren späteren Mann kennen, einen Rucksacktouristen und Lehrer aus Kanada, den sie 1987 heiratete. Sie studierte Englische Literatur, Kunstgeschichte und Film im kanadischen Toronto, wo sie über das «Gefängnis des kolonialen Raums» promovierte.

Yvonne Vera kam 1995 nach Simbabwe zurück, wo sie unter anderm die Nationalgalerie in Bulawayo leitete und sich der Schriftstellerei widmete. Ende 2004 verließ sie ihr Heimatland wieder. 2005 starb Yvonne Vera in Toronto an Meningitis.

Die Autorin schrieb vier Romane, die vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen - darunter ins Schwedische, Dänische und Deutsche - übersetzt wurden. 1995 erhielt Vera den Buchverlag-Preis Simbabwes für den Roman „Without a name” (dt. „Eine Frau ohne Namen”). „Under the Tongue” wurde 1997 mit dem begehrten Commonwealth-Preis für Literatur (Region Afrika) ausgezeichnet. 1999 wurde ihr der schwedische Literaturpreis The Voice of Africa verliehen.



 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen