Dienstag, 25. April 2017


Binyavanga Wainaina





Der kenianische Autor und Journalist, Binyavanga Wainaina, wurde am 18. Januar 1971 in Nakuru in der Provinz Rift Valley geboren. Nach einem Wirtschaftsstudium an der University of Transkei war er zunächst in Kapstadt tätig, bis er im Jahr 2000 nach Kenia zurückkehrte. Als freischaffender Autor arbeitete er u.a. für das National Geographic Magazine und die New York Times. Sein thematischer Schwerpunkt lag dabei auf dem Reise- und Gastronomiebereich. Parallel dazu verfasste er aber auch zahlreiche Kurzgeschichten und gründete 2003 mit »Kwani?« ein ostafrikanisches Literaturmagazin. Im Jahr 2002 wurde Binyavanga Wainaina für „Discovering home” der Caine-Preis für afrikanische Literatur verliehen. 2003 folgte ein Preis des kenianischen Verlegerverbands für seine Verdienste um die kenianische Literatur. Die Mitgliedschaft als Young Global Leader, für die Binyavanga Wainaina 2007 vom Weltwirtschaftsforum vorgeschlagen wurde, lehnte er ab. Seit 2007 lebt der Schriftsteller in den USA, wo er seit 2009 das Chinua Achebe Center leitet.


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen