Donnerstag, 27. April 2017


Margie Orford




Blutrose

Margie Orford ist die Tochter südafrikanischer Eltern und wurde in London, UK geboren. Im Alter von sechs Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Namibia, wo ihre Eltern im Estosha National Park das Verhalten von Löwen erforschten.

Margie wuchs in Windhoek auf und begann nach dem Ende ihrer Schullaufbahn ein Studium der Philosophie und Englischen Literaturgeschichte an der Universität von Kapstadt. Als Folge ihrer Tätigkeit bei der Studentenzeitung „Varsity” wurde Margie Orford 1985 verhaftet und verbrachte ein Jahr im Gefängnis in Kapstadt, wo sie ihre Studienabschlussarbeit verfasste. Nach ihrer Freilassung und einer ausgedehnten Reise durch Asien und Europa nahm Margie Orford ein Studium bei dem Literaturnobelpreisträger John M. Coetzee auf.
Sie lebte zwei Jahre in Großbritannien und brachte dort eine Tochter zur Welt. Anschließend kehrte sie in das befreite Namibia zurück und arbeitet dort als Redakteurin, Schriftstellerin und Filmemacherin. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren drei Töchtern in Kapstadt.
Sie gilt als Leitbild der afrikanischen Frauenliteraturszene und bekam diverse Preise und Auszeichnungen für ihre Arbeit. Zu ihren bekannten Werken gehören „Blutsbräute” (Like Clockwork) und „Blutrose” (Blood Rose).
Im Februar 2013 erschien ein neues Buch von Margie Orford: „Galgenberg”, ein weiterer Kriminalroman.


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen