Sonntag, 22. Oktober 2017


Mark Behr





Behr wurde in Tanganjika geboren; seine Eltern bewirtschafteten die Farm „Mbuyu”. Nach der Verstaatlichung der weißen Farmen wanderte Familie Behr 1964 nach Südafrika aus. Fortan definierten sie sich als Afrikaander. Mark besucht die Drakensberge Sängerknaben Music School. Nach Abschluss der Highschool wurde er in die Armee eingezogen und diente im Angolanischen Krieg. Es folgte 1985 - 1989 ein Studium an der University of Stellenbosch. Dort spionierte er im Auftrag des Apartheidregimes seine Mitstudenten aus, arbeitete aber zeitgleich als Doppelagent für den damals verbotenen African National Congress (ANC).

Es folgten Studienaufenthalte in Norwegen und den Vereinigten Staaten. An der US-amerikanischen Universität von Notre Dame erwarb er ein Master-Degree in Internationalen Friedensstudien (1993), Belletristik (1998) und Englischer Literatur (2000).

Sein erster Roman „Die Reuk van Appels” bzw. „The Smell of Appels” wurde 1995 zuerst auf Afrikaans, später auf Englisch veröffentlicht und später in 9 weitere Sprachen, darunter Hebräisch, Chinesisch, Deutsch und Portugiesisch übersetzt und dient in Universitäten auf der ganzen Welt als Lehrmaterial.

Der ambitionierte Marathonläufer war Professor u.a. an der Universität von Santa Fé, New Mexico. Desweiteren lehrte er an der University of Cape Town, Südafrika. Er war zuletzt am US-amerikanischen Rhodes College im Memphis, Tennessee.

2011 sollte „The Smell of Appels” für das britische Fernsehen verfilmt werden.

Mark Behr starb am 28. November 2015 in Johannesburg an einem Herzinfarkt. Der Autor wurde 52 Jahren alt.


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen