Freitag, 21. Juli 2017


Marlene van Niekerk




Marlene van Niekerk ist eine südafrikanische Autorin und Professorin an der Universität Stellenbosch.

Geboren 1954 auf einer Farm in der Provinz Westkap, wuchs sie dort auch auf und studierte später Sprachen und Philosophie an der Universität Stellenbosch. 1978 machte van Niekerk ihren Master-Abschluss. Anschließend ging sie nach Deutschland, um sich an Theatern in Stuttgart und Mainz als Regisseurin ausbilden zu lassen. Ihr Studium führte van Niekerk ab 1980 in Holland fort und machte dort 1985 ihren Doktor in Philosophie. Zurück in Südafrika war sie als Dozentin an verschiedenen Universitäten tätig.

Van Niekerk verfasste mehrere Theaterstücke, veröffentlichte zwei Gedichtbände, eine Sammlung von Kurzgeschichten sowie den vielgepriesenen Roman Triomf, für den sie den M-Net-Preis, den CNA-Preis und den NOMA-Literaturpreis für Publikationen in Afrika erhielt. Der Roman wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt, von Regisseur Michael Raeburn verfilmt und 2008 auf dem Durban-Filmfestival als bester südafrikanischer Film ausgezeichnet. Ihr zweiter Roman, Agaat, wurde zum preisgekrönten internationalen Bestseller und besiegelte ihren Ruf als eine der wichtigsten und einflussreichsten zeitgenössischen Autorinnen Südafrikas.

Marlene van Niekerk lehrt Afrikaans und Niederländisch an der Universität Stellenbosch.

Romane von Marlene van Niekerk:

  • Triomf, 1994
  • Agaat, 2004: „Agaat: Die Kinderfrau”, btb Verlag, München 2014
  • Memorandum: 'n Verhaal met prente., 2006


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen