Samstag, 25. November 2017


Taiye Selasi





Die Schriftstellerin und Fotografin Taiye Selasi wurde in Englands Hauptstadt geboren, verbrachte ihre Jugend aber zusammen mit ihrer jüngeren Zwillingsschwester und den Eltern in Brookline im Bundestaat Massachusetts.

Selasis akademisches Elternhaus, die Mutter ist Kinderärztin, der Vater Chirurg, stammen ursprünglich aus Ghana, wo die Eltern intellektuell wie auch politisch gegen die Missstände des Landes versuchen anzugehen. Ihr Vater schreibt ebenfalls, vornehmlich Gedichte.

Taiye Selasis hat einen BA Abschluss an der Elite Uni in Yale mit summa cum laude abgeschlossen.

Auch sie greift politische und soziale Themen in ihren Texten auf. Das Magazin LiP veröffentlichte 2005 ihren Aufsatz „Bye-Bye, Babar (Or: What is an Afropolitan?)”. Sie schrieb zudem den Text „The Sex Lives of African Girls”, der im Jahr 2011 in der Literaturzeitschrift Granta erschien und ein Jahr später im Kurzgeschichten-Band „Best American Short Stories 2012”. Noch in diesem Jahr wird der Roman „Ghana Must Go” in 15 verschiedenen Ländern veröffentlicht.


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen