Sonntag, 19. November 2017


Tim Butcher




Tim Butcher

Tim Butcher wurde 1967 in Großbritannien geboren. Nach dem Studium am Magdalen College in Oxford war er von 1990 bis 2009 als Kriegsberichterstatter für den „Daily Telegraph” tätig. Seine Arbeit führte ihn unter anderem in den Kosovo, nach Bosnien und Sierra Leone. Außerdem berichtete er über den Golfkrieg. Für eine Reportage über den Libanon erhielt er 2006 eine Nominierung für den Preis „Reporter des Jahres” der Foreign Press Association.

Sein erstes Buch „Blood River” erzählt die Geschichte einer Reise durch den Kongo auf den Spuren des Abenteurers Henry Morton Stanley. In sechs Sprachen übersetzt, führte der Reisebericht die „Bestsellerliste Sachbuch” der britischen Sunday Times an und war 2008 für den „Samuel Johnson Prize” für das beste Sachbuch des Jahres nominiert.

Seine zweite Veröffentlichung „Auf der Fährte des Teufels” schildert seine Reise zu Fuß durch Liberia und Sierra Leone. Nur begleitet von einem Freund und zwei einheimischen Führern, lief Tim Butcher 560 Meilen quer durch den Dschungel, von Freetown bis nach Monrovia, wie 75 Jahre vor ihm der Schriftsteller Graham Greene.

Im Jahr 2010 erhielt der Autor die Ehrendoktorwürde des Magdalen College für seine Verdienste um den Journalismus.

Tim Butcher lebt als freier Autor mit seiner Freundin und deren zwei Kindern in Kapstadt.


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen