Afrika Bildbände Afrika Kalender


Sie befinden sich hier: Startseite Bücher Nigeria Bücher AFN Tehran

Bücher

Nigeria Bücher
AFN TehranPeter M. Roese

AFN Tehran


ISBN-10: 3-938807-51-2 | ISBN-13: 978-3-938807-51-4
Taschenbuch Ausgabe, 360 Seiten
Erschien: September 2007, Rhombos-Verlag




Kurzbeschreibung zu „AFN Tehran“


Wer kennt die Namen nicht: IRAN ... TEHERAN ...
Peter M. Roese und sein Orient-Thriller "AFN Tehran"

... und wieder ist Peter M. Roese nach seinem erfolgreichen Afrika-Thriller "Nigeria Connection" ein weiterer Wurf gelungen: "AFN Tehran", der Orient-Thriller. Er ist quasi die Fortsetzung von "Nigeria Connection". Was hat Afrika mit dem Orient zu tun, wird sich der Leser fragen? Da ist eine unglaubliche spirituelle Brücke zwischen Westafrika und dem Golf, die von zwei schwarzen Magiern errichtet wird ...

Auf dem Flug nach Teheran bemerkt Marcel, daß er die Schergen aus Nigeria nicht abschütteln konnte. Boomtown Teheran 1973: Der AFN Tehran, Lieblingssender der jungen iranischen Intelligenz, bringt das Lied "Hoch auf dem gelben Wagen ..." mit Bundesaußenminister Walter Scheel. Marcel arbeitet auf der Internationalen Handelsmesse für die lokale Vertretung einer deutschen Firma. Anschließend absolviert er eine Schulung in München, wo er prompt mit dem MAD zusammenrasselt. War es wirklich nur ein Zufall? Nach der Rückkehr wird Marcel in Teheran auf offener Straße von den Volksmojaheddin angeschossen und anschließend übel mißhandelt. Die geheimnisvolle Leila hilft ihm zu entkommen und wird dabei getötet. Welche Rolle spielt John, der amerikanische Ex-Oberst, mit den guten Kontakten zur CIA? Der Geheimdienst scheint immer noch zu glauben Marcel sei mit seinem französischen Doppelgänger identisch, der in Nigeria bei dem Versuch, Präsident Gowon zu ermorden, selbst ums Leben kam. Was ist mit der hübschen blonden französischen Agentin Madeleine? Fragen über Fragen ... Und dann die abenteuerliche Fahrt nach Alamut, dem dem legendären Sitz der mordlüstigen Assassinen, mit der lebensgefährlichen Unterbrechung ...

Dies ist keine Heldensaga, sondern die Geschichte eines jungen Mannes, der in die Fremde zog und dabei in Schwierigkeiten geriet. Folkloristische Einlagen bringen dem Leser Land und Leute näher. Man sollte sich heutzutage schon über den Iran informieren, ein Land, das fast täglich in den Medien zu finden ist. Die großartigen Überreste des alten Persien und überwältigende Landschaften bilden teilweise die Kulisse für atemberaubende Szenen ... Und immer wieder die Hinweise auf Afrika ...


Leserstimmen

noch kein Buchkommentar




 

AfrikaRoman über Peter M. Roese


  
Werde Fan von uns auf Facebook schliessen
oeffnen