Donnerstag, 23. November 2017


  SPECIAL


   Aktuelles oder Themen der anderen Art

„Blickfang Afrika” - Afrika Kalender
Ein Jahr, zwölf Motive und 365 Tage


Afrika Kalender





Rückblick: Stimmen zu Afrika-Kalendern vergangener Jahre

„Gesichter der Wüste 2oo7”

Als Referent ist er umworben und der ersten Riege nationaler wie auch internationaler Diavortragsreihen zugehörig - als Autor und Fotograf preisgekrönt.
In nur fünf Jahren durchquerte Michael Martin sämtliche Wüsten der Erde. Dabei entstanden Bilder, die nachwirken. Wenn Sie möchten - ein Jahr, zwölf Motive und 365 Tage lang…

 Gesichter der Wüste 2007 Dass es „nur” sieben Aufnahmen aus Afrika sind – die anderen stammen aus asiatischen Regionen –, mindert nicht der Qualität des Kalenders „Gesichter der Wüste 2oo7”. Im Gegenteil, die Porträts sind authentisch und der Bildausschnitt, die Tiefenschärfe wie auch die Ausleuchtung eines jeden Bildes perfekt umgesetzt. Bei solch hoher Bildqualität ist es der EDITION PANORAMA GmbH ein Leichtes - mit einer tatsächlichen Bildgröße von 6o x 4o cm - das Auge des Betrachters zu verwöhnen. Designt von Markus Bela Schmitt in der Designgruppe Fanz und Neumayer kommt das internationale Kalendarium, mit feinen Serifen versehen, elegant daher. Gedruckt auf stabilem Papier, mit verstärkter Kartonrückwand, ist die Doppelaufhängung (weiß – selbe Farbe wie der Foto-Background +++) wahrlich sinnvoll gewählt. Ein separates Textblatt mit Biografie des Fotografen so wie einem Infotext zu jedem Bild – in deutscher und englischer Sprache - komplettieren das Ganze. Und so erfährt man ganz nebenbei, dass das Coverbild zu „Khiras Traum” von Akinyi Prinzessin von K'Orinda-Yimbo (hier Monat Mai), ein Mädchen in der Oase Chinguetti im Norden Mauretaniens ablichtet.

Ein Kalender, der rundum in allen Superlativen hervorgehoben werden muss!

„Gesichter der Wüste 2oo7”
ISBN: 3-8320-0575-7
Kalenderformat: 6o x 5o cm
Vertrieb: Dumont Kalenderverlag
  Rezension als Druckversion [-]



 Faszination Africa 2007 „Faszination Afrika 2oo7”

Gleich mehrere Fotografen liefern das Bildmaterial zu „Faszination Afrika 2oo7”. Eine Faszination, ausgelöst durch die Vielfältigkeit des schwarzen Kontinents. Ob beeindruckende Tier- oder farbenprächtige Landschaftsaufnahmen des südlichen und östlichen Afrika, der Betrachter nimmt sie auf: die Größe, die Weite und die Stimmung, die jedes einzelne Bild des großformatigen Kalenders ausstrahlt.

Leider sind bei diesem Kalender die ersten beiden Bilder unglücklich gewählt. Das Giraffenbild im Etosha-Nationalpark des Januarblattes weist eine relativ grobe Körnung auf, was beim Großdruck, hier ist die tatsächlichen Bildgröße immerhin 41 x 32 cm, störend wirken kann. Auch der Blick über den Blyde River Canyon des Februarblattes mit den drei typischen wie Rondavels geformten Felsen am Horizont, wird genau dort getrübt, durch den Tiefenblaustich.

Positiv hervorzuheben ist eine Klarsichtfolie, die nur dieser Kalender unserer Auswahl vorweist. Neben dem aufwertenden Charakter, dient sie zum nötigen Schutz der auf feinem Hochglanzpapier gedruckten Monatsblätter, ebenso wie die verstärkte Kartonrückwand. Bei der Gestaltung der Kalenderblätter ist wieder Eleganz und Stil tonangebend. Dabei sind im Kalendarium die Sonn- und Feiertage gesondert hervorgehoben und mit Angabe der Kalenderwochen sogar funktionell. Nachteil bei dieser Form der KW-Darstellung ist zwangsläufig, dass eine einzelne Woche im Fortlauf zerrissen werden kann. Unter jedem Foto ist eine Kurzbeschreibung in vier verschiedenen Sprachen zu finden.

Ein Kalender, der stimmungsvoll die Größe und Weite Afrikas in einer unglaublichen Vielfältigkeit präsentiert.

„Faszination Afrika 2oo7”
ISBN: 3-7827-1521-7
Kalenderformat: 48 × 45,5 cm
Verlag: Korsch
  Rezension als Druckversion [-]



 African Moments 2007 „African Moments 2oo7”

In Eigenregie entstand in diesem Jahr quasi der Debütkalender einer Afrikareisenden. Mit viel Liebe zum Detail werden uns 12 faszinierende Einblicke in die exotische Welt Westafrikas gegeben. Inspiriert von einer farbenfrohen afrikanischen Triebsamkeit ist es Sierra Leone, das uns Ines Gesell in ihren Bildern präsentiert.

Eingeleitet wird der Betrachter von „African Moments 2oo7” mit einem Infoblatt zu Sierra Leone, auf dem allgemeine Informationen zu dem westafrikanischen Land gegeben werden, eingebettet von 1o kleineren Bildern, etwa der Moschee in Kenema, der Diamantenmine in Kono, dem Bureh Beach, der Hauptstadt Freetown, etc. Die zwölf Monatsaufnahmen kommen so farbenfroh und sinnlich, ungeschönt und authentisch daher, dass es nicht störend wirkt, in welchem Format sie vorliegen. Ob Quer oder Hoch - allein die Gestaltung des Hintergrundes ist aller Ehren wert! So wird hier ein bräunlich eingefärbtes Palmenstrandbild als Background benutzt, in dem der Monat, das Jahr, und der Kalendertitel fließend und gut positioniert, mit außergewöhnlichen Fonts dargestellt sind. Die Umsetzung des deutschen Kalendariums hingegen kommt mit seiner grotesken und tiefschwarzen Schrift recht plump daher. Dem kann man jedoch entgegen halten, dass alle gesetzlichen Feiertage benannt und nach Bundesland zugeordnet sind. Auch die Bildtitel sind jeweils links neben dem Monatsbild und wieder passig angegeben.

Was für ein gelungenes Debüt – afrikanisches Feeling durch und durch!!!

„African Moments 2oo7”
Kalenderformat: 4o × 3o cm
Fotos und Copyright: Ines Gesell
www.abenaa.de
Limitierte Auflage für 2010 ist lieferbar!
  Rezension als Druckversion [-]



 Africa From the Air 2007 „Africa From the Air 2oo7”

Michael Poliza ist ein Wildlife-, Natur- und Landschaftsfotograf, der in Südafrika lebt. Seine Arbeiten wurden weltweit in führenden Magazinen wie National Geographic, Nature's Best Photography, Gateway, Stern oder Welt am Sonntag veröffentlicht. „Africa From the Air 2oo7” - sind faszinierende Aufnahmen aus der Vogelperspektive, bestechend durch Farbenintensität, ausgefallene Bildperspektive und Dynamik. So ist der Breitbildkalender ein wunderschöner Anblick, bei dem man den Traum vom Fliegen Tag für Tag, Monat für Monat visuell erleben kann.

Poliza's Aufnahmen haben einen Wirkungsgrad für sich. Egal ob Wüste, Steppe oder Sumpfgebiet: die Panorama-Aufnahmen im tatsächlichen 64 x 28 cm Format leben von ihrer Farbintensität (vor allem die „Grün”-Aufnahmen haben eine frische und höchst seltene Ausstrahlung) und Eigendynamik. Da wirkt selbst ein einsamer Elefantenbulle im Okavango Delta (Botswana) oder ein Springbock in der Skelettwüste (Namibia) voller Lebenskraft und Energie. Das formatfüllende Kalendarium in seinen unterschiedlichen Grauabstufungen für die Sonntage ist ausgereift und kommt als stabiler Grund daher. Die Angabe der gesetzlichen Feiertage in Deutschland sind ebenso vorteilhaft wie das stabile Papier und die Kartonrückwand. Die schwarze Spiralbindung am oberen Bildrand ist dem Kalendarium perfekt angepasst.

Ein Kalender, der Hohe Ansprüche erfüllt.

„Africa From the Air 2oo7”
ISBN: 3-8327-1604-1
Kalenderformat: 64 × 33 cm
Verlag: teNeues
  Rezension als Druckversion [-]



 Afrika Globetrotter 2007 „Globetrotter: Afrika 2oo7”

Der Globetrotterkalender „Afrika 2oo7” mit dem Untertitel „Von alten Traditionen und buntem Leben” zeichnet ein reales Bild vom afrikanischen Kontinent. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Aufnahmen traditionell und ungeschönt daherkommen. Aufnahmen, die jeder von uns abliefern kann – eben typisch Globetrotter-like. Mitunter hat man sogar den Eindruck, als seien die Aufnahmen in der Zeit vor der Bilddigitalisierung entstanden.

Mit einer tatsächlichen Bildgröße von 45 x 33 cm füllen die Monatsaufnahmen den Großteil der Kalenderblätter. Das in Bordeaux gehaltene Kalendarium mit Wochentags-, Sonn- und Feiertagsangabe ist sehr funktionell, aber leider nur bei 5o% der Bilder passig. Jedes Kalenderbild ist unterhalb mit einem kleinen unaufdringlichen Herkunfts- und Bildbeschreibungstext (in deutscher Sprache) versehen.

Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass die Novemberaufnahme des Kalenders der Coverabbildung zur deutschen Ausgabe von Alexander McCall Smiths Roman „Ein Gentleman für Mma Ramotswe” (Lübbe, Mai 2oo4) entspricht.

Ein Kalender, der in Europäern Nostalgie weckt.

„Globetrotter: Afrika 2oo7”
ISBN: 3-8318-2849-0
Kalenderformat: 45 × 39 cm
Verlag: Heye
  Rezension als Druckversion [-]



 Afrika-Taschenkalender 2oo7 „Afrika-Taschenkalender 2oo7”

Der „Afrika-Taschenkalender 2oo7” von Brandes & Apsel enthält: ein übersichtliches Wochen-, Monats- und Jahreskalendarium in deutscher, englischer und französischer Sprache, Ferientermine, Platz für Notizen, Adressen usw. Fotos und Illustrationen, Geschichten und Gedichte, Märchen und Mythen, Sehens- und Lesenswertes aus Kunst und Literatur, Musik und Film, Informationen über die sozialen, politischen und ökologischen Perspektiven Afrikas, Beiträge über Afrikaner/innen in Europa, schwarze Deutsche, Afro-Amerika ... afrikanische Kochrezepte, Buchtipps und –besprechungen sowie nützliche Adressen für Afrika-Fans. Mit Beiträgen von und über in Deutschland mitunter bekannten afrikanischen Autoren wie Meja Mwangi und Patrice Nganang ein im alltäglichen Gebrauch durchaus praktikabler Wegbegleiter. Ein Kalender im Taschenbuchformat, der das afrikanische Lebensgefühl in den deutschen Alltag bringt.

„Afrika-Taschenkalender 2oo7”
ISBN: 3-86099-720-3
Kalenderformat: 1o,5 × 14,8 cm
Verlag: Brandes & Apsel
  Rezension als Druckversion [-]

© Literaturportal AfrikaRoman - Afrikaromane im Netz


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen