Dienstag, 22. August 2017


Hamid Skif: Bücher





Geografie der Angst
Verlag: Edition Nautilus
ISBN: 978-3894015480
Seiten: 128
Einband: gebunden
Erschien: Sept. 2007

bequem online bestellen:


Geografie der Angst

Kurzbeschreibung

Ein illegaler Einwanderer versteckt sich seit Monaten in einer Kammer, während draußen die Menschenjagd auf die Illegalen begonnen hat. Um von der Einsamkeit nicht aufgefressen zu werden, erzählt er seine Geschichte, ein Schicksal, das alle Sans-papiers gemein haben. Diese Stimme der Sprachlosen berichtet eindrucksvoll über das "Einwandererproblem" der Festung Europa. Der Roman beschwört Ängste und Elend der Illegalen mit einer Intensität herauf, die dem Leser unter die Haut geht.


Hure mit Krawatte
Verlag: Edition Köln
ISBN: 978-3936791068
Seiten: 146
Einband: gebunden
Erschien: März 2004

bequem online bestellen:


Hure mit Krawatte. Erzählungen aus Algerien.

Kurzbeschreibung

Eine Krawatte trägt die Hure gar nicht, und vielleicht ist die Heldin der Titelgeschichte auch gar keine Hure: Rätselhaft und verstörend wirkt, was Hamid Skif in seinen 19 Mini-Legenden erzählt. Ob der eigens angestellte Bleistiftanspitzer des Ministers oder ein paar anderweitig arme Schlucker: Immer wandert ein gepeinigtes "Ich" durch die Skizzenwelten des 53-jährigen Algeriers, der im deutschen Exil von seiner kaputten Heimat albträumt. Geflohen nach Hamburg vor den bezahlten Killern der Diktatur, gibt Hamid Skif den stillen, zuweilen romantischen Verlierern eine Stimme, lässt sie ansingen gegen Einsamkeit und Gewalt - ein ferner, trauriger, vor allem sinnlicher Genuss. Eine Fata Morgana aus Wörtern, und schon ist die Krawatte der Hure nur das lange, vornherum gebundene Haar, das einer Nackten durch die Flirrehitze weht. Jal
(Quelle: Der Tagesspiegel, o6.1o.2oo4)


Sehr geehrter Herr Präsident
Verlag: Edition Köln
ISBN: 978-3936791006
Seiten: 160
Einband: gebunden
Erschien: 2003

bequem online bestellen:


Sehr geehrter Herr Präsident

Roman in Briefen

Kurzbeschreibung

Die Briefe der Sammlung SEHR GEEHRTER HERR PRÄSIDENT schreibt ein pensionierter Grundschullehrer, der immer noch auf seine Rente wartet, an verschiedene Präsidenten seines Landes - eine Geschichte Algeriens der letzten dreißig Jahre, wie sie mit ihrer bitteren Heiterkeit in keinem Schulbuch stehen wird.


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen