Samstag, 25. November 2017


William Boyd: Bücher





Bücher
Bücher von William Boyd mit Schauplätzen in Afrika:


Solo: Ein James-Bond-Roman
Verlag: Berlin Verlag
ISBN: 978-3827011589
Seiten: 368
Einband: gebunden
Erschien: Okt. 2013

online bestellen:

Solo: Ein James-Bond-Roman

Inhalt

William Boyd, Meister der Täuschung und des doppelten Spiels, ist prädestiniert wie kein zweiter, den neuen James Bond zu schreiben. Seit „Ruhelos” gilt er als Großer der Spionageliteratur und führt nun erstmals 007 selbst auf Abwege - großartiger Nervenkitzel für alle Boyd-Leser und Bond-Fans. Von Ian Fleming Publications auserkoren, der berühmtesten Agentenfigur der Welt neues Leben einzuhauchen, hat William Boyd ein raffiniert-verwickeltes Bond-Abenteuer geschrieben. Klassisch, voll unerwarteter Wendungen, mit zwei enigmatischen Bondgirls und endlich wieder einem 007, der Wodka Martini trinkt, geschüttelt, nicht gerührt.


Unser Mann in Afrika
Verlag: BvT
ISBN: 978-3833305375
Seiten: 416
Einband: broschiert
Erschien: April 2008

online bestellen:

Unser Mann in Afrika

Inhalt

Morgan Leafy ist Botschaftssekretär Ihrer Majestät im westafrikanischen Kinjanja. Er soll die kulturelle Souveränität der ehemaligen Kolonialherren repräsentieren. Doch Morgan ist nicht gerade ein diplomatisches Naturtalent: Hoffnungslos verfängt er sich in den Fallstricken der korrupten Lokalpolitik. Die zarte Romanze mit Priscilla, der attraktiven Tochter seines Chefs, findet ein rasches Ende, und dann taucht auch noch eine Leiche auf, die Morgan partout nicht wieder loswird.


Brazzaville Beach
Verlag: Berliner Taschenbuch Verlag
ISBN: 978-3833304903
Seiten: 410
Einband: broschiert
Erschien: Mai 2007

online bestellen:

Brazzaville Beach

Inhalt

Die junge Verhaltensforscherin Hope Clearwater lebt am Brazzaville Beach. Nach ihrer gescheiterten Ehe mit einem Mathematiker hat sie sich nach Afrika abgesetzt und erzählt von ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit in einem Forschungscamp mitten im Urwald, wo sie das Zusammenleben wilder Schimpansen untersucht. Das Land leidet unter einem erbitterten Bürgerkrieg, doch auch im Mikrokosmos des Camps herrscht Unfrieden, denn die Erkenntnisse, die Hope aus ihren Feldstudien gewinnt, stimmen mit den Aussagen des renommierten Schimpansenforschers Eugene Mallabar nicht überein. Raffiniert verwebt William Boyd eine hochspannende Romanhandlung vor dem Hintergrund des dunklen Kontinents Afrika mit Betrachtungen über Wissenschaft und Philosophie.


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen