Freitag, 24. Februar 2017


Allein in Afrika, Blanca Imboden - AfrikaRoman-Rezension





Kommentar zum Buch von Blanca Imboden
Allein in Afrika
Verlag: BoD GmbH
ISBN: 978-3833426995
Seiten: 207
Einband: broschiert
Erschien: April 2005

online bestellen:



Buchrezension von Sven Rosenow
Veröffentlicht am 3. Juni 2005


Asante sana Blanca
Als überzeugter Rucksackreisender hatte ich am Anfang dieses Buches die Befürchtung, einer typischen Pauschalreise beizuwohnen. Nun, es werden zwar die Stationen eines vorgegebenen Kenia-Urlaubes beschrieben, jedoch ist die Art und Weise, wie die Autorin dies tut, herrlich amüsant! Lebendig und mit viel Sprachwitz geschrieben, kann der Leser sowohl den gewöhnlichsten und als auch den etwas heikleren Situationen viel Komisches abgewinnen.
So ziemlich ab der Mitte des Buches wird es meiner Meinung nach erstklassig. Die Protagonistin, die nun endgültig eine gewisse Distanz zu allem gefunden hat, geht ihren Weg Allein in Afrika und vor allem weit weg von den Massentouristenzentren. Also dahin, wo sich das wirkliche Leben in Kenia abspielt. So überhäuft uns die Autorin zu Ende des Buches nahezu mit Fakten zu kenianischen Persönlichkeiten, jedoch ohne dabei persönlich Stellung zu nehmen. Die unterschiedlichen Betrachtungsweisen der Hintergründe geben dabei gekonnt die Nebendarsteller wieder.
Fazit: Allein in Afrika ist ein heiteres, spritziges und modernes Buch, dessen Story zu Ende geht, wo sie am Interessantesten ist. Ansätze zu einer Fortsetzung sind en masse gegeben!

Blanca Imboden: Allein in Afrika

Bewertung: 3 afrikanische Kontinente



 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen