Sonntag, 28. Mai 2017


  SPECIAL


   Aktuelles oder Themen der anderen Art

Britische Literaturpreise gehen an afrikanische Autoren
Gleich zwei renommierte britische Literaturpreise gehen nach Nigeria


Nachdem in diesem Jahr das Buch „Die Hälfte der Sonne” (Half of a Yellow Sun) von Chimamanda Ngozi Adichie bereits den Sprung auf die Shortlist des "Commonwealth Writers' Prize" in der Rubrik "Bestes Buch Afrika" schaffte, wurde die nigerianische Autorin nun mit dem "Orange Broadband Prize for Fiction 2007" bedacht...
Die Hälfte der Sonne

Orange-Literaturpreis 2007
...Chimamanda Ngozi Adichie! Wie bereits von vielen prophezeit, ist die junge nigerianische Autorin die diesjährige Orange Broadband – Preisträgerin. Adichie erhält den mit 30.000 Pfund von der Mobilfunkfirma Orange dotierten Preis für ihren Roman „Die Hälfte der Sonne”.

Der renommierte Literaturpreis wird seit 11 Jahren von einer Expertenjury an den besten Roman in englischer Sprache vergeben, der von einer Frau verfaßt wurde. Dieses Jahr ist die Entscheidung etwas Besonderes, denn die 29jährige Chimamanda Ngozi Adichie ist nicht nur die bisher jüngste, sondern auch die erste afrikanische Preisträgerin. Nach Ansicht der Juryvorsitzenden Muriel Gray ist „Die Hälfte der Sonne”, in dem die Lebensgeschichten von Menschen vor und während des Biafra-Krieges in Ost-Nigeria erzählt werden, ein „bewegendes und bedeutendes Buch einer unglaublich aufregenden Autorin”.

Adichie wurde als Favoritin für den Preis gehandelt, stand doch ihr Debütroman „Blauer Hibiskus” bereits 2004 auf der Shortlist für die angesehene Auszeichnung.
Erst Anwärterin, nun Preisträgerin – das Literaturportal Afrikaroman gratuliert der Autorin zur verliehenen Auszeichnung.

Man Booker International Prize 2007
Auch der Man Booker International Prize geht 2007 an einen Autoren vom Schwarzen Kontinent. Chinua Achebe, der „Vater der modernen afrikanischen Literatur”, ist der diesjährige Preisträger. Er setzte sich gegen literarische Schwergewichte wie beispielsweise Margaret Atwood, Philip Roth und Salman Rushdie durch. Der Ableger des britischen Booker Prize für internationale Autoren, deren Werk auf Englisch erscheint, ist mit 60.000 Pfund dotiert und wurde zum zweiten Mal vergeben.

Chinua Achebe, 1930 in Ogidi im Osten Nigerias geboren, war Mitbegründer und Präsident des nigerianischen Schriftstellerverbandes und erhielt 2002 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Seine bekanntesten Werke sind „Okonkwo oder Das Alte stürzt” und „Der Pfeil Gottes”.

Literaturpreisträger der Romanliteratur Afrikas
Weitere Auszeichnungen für besondere literarische Leistungen afrikanischer Autoren finden Sie hier: www.afrikaroman.de

Bildmaterial:
Buchcover
Copyright © by Luchterhand Literaturverlag 2007

Stand: 14. Juni 2007 | © Literaturportal AfrikaRoman - Afrikaromane im Netz

 


 Die Hälfte der Sonne

Orange-Literaturpreis 2007 geht an Chimamanda Ngozi Adichie aus Nigeria


» Rezension zu:

Die Hälfte der Sonne, Chimamanda Ngozi Adichie

Blauer Hibiskus, Chimamanda Ngozi Adichie

Okonkwo oder Das Alte stürzt, Chinua Achebe


» Autorenvita:

Chimamanda Ngozi Adichie

Chinua Achebe


» mehr Specials

Afrika im Gedicht von Hrsg. Al Imfeld

Die Mankell Biografie von Kirsten Jacobsen

Deutscher Entwicklungstag 2013 in Halle

Forschungsreise nach Westafrika

Traumpass von Doreen Nabwire

Fußball in Afrika – Special zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010

Archiv [...]


 
   

   
  
Werde Fan von uns auf Facebook schließen
öffnen