Afrika Bildbände Afrika Kalender



Sie befinden sich hier: Startseite Assegai

Glossar

Ein Lexikon umgangssprachlicher Ausdrücke und afrikanischer Begriffe

 

[Assegai]

Im 19. Jhd. setzten die Bantu Völker in Südafrika Wurfspeere ein, den sog. Assegai.

Shaka war unzufrieden mit der Verwendung des Assegai, einem traditionellen Wurfspieß, von denen die Zulukrieger jeweils drei trugen - er sah keinen Sinn darin, eine Waffe fortzuwerfen, und hielt dies außerdem für einen Akt der Feigheit. Ernest Augustus Ritter schreibt, Shaka habe inkognito die Schmiede des Stammes besucht, die am Rande der Gesellschaft standen, da die Zulus glaubten, sie benutzten menschliches Körperfett für ihre Arbeit. Er bat sie, ihm eine neue Waffe zu entwerfen - den Iklwa, einen kurzen Stoßspeer mit einer langen Klinge als Spitze. Der Name ist eine Nachahmung des Geräusches, das beim Eindringen und Herausziehen der Waffe aus dem Körper entsteht. Shaka führte auch einen größeren, schwereren Schild aus Kuhhaut ein, der dazu gebraucht wurde, den Schild des Gegners zur Seite zu stoßen, um einen tödlichen Speerstich anzubringen. An der Waffe musste nach der Schlacht Blut kleben, sonst drohte dem betreffenden Krieger der Vorwurf der Feigheit.

  
Werde Fan von uns auf Facebook schliessen
oeffnen