Afrikaweit

Sylvain Prudhomme: Ein Lied für Dulce

Ein Lied für Dulce

Ein Lied für Dulce von Sylvain Prudhomme

Bestellen bei amazon.de
Couto, einst Gitarrist der legendären Band Super Mama Djombo, schlägt sich mehr schlecht als recht in Guinea-Bissau durchs Leben. Da erfährt er eines Morgens vom Tod seiner ersten großen Liebe Dulce, der Sängerin der Band. Aufgewühlt zieht er durch die Straßen, von Bar zu Bar, von Freund zu Freund. Dreißig Jahre Erinnerung ziehen an ihm vorüber: Bilder der Geliebten, triumphale Konzerte rund um die Welt, Tragödien des Befreiungskampfes.

Die Stadt steht unter Hochspannung. Alle erwarten den drohenden Putsch der Generäle. Da beschließen die Musikerkollegen, ein Konzert für die verstorbene Sängerin zu geben. Als sich der Abend über die Stadt legt, scheint sich zunächst niemand an die Hits der ehemals berühmten Band zu erinnern. Bereits hört man die ersten Schüsse. Der Staatsstreich beginnt. Aber auch das Konzert im Chiringuito …

Bücher, die man mit erhobenem Haupt, mit Glück und Begeisterung liest, sind selten. Dieser berückende Roman ist so ein Fall. Er ist eine großartige Ode an die Musik, die Liebe und die Brüderlichkeit.

L’Express


Autor: Sylvain Prudhomme
Gebundene Ausgabe, 224 Seiten
Erschien: Februar 2017, Unionsverlag
Originaltitel: Les Grands; aus dem Französischen von Claudia Kalscheuer


 

Hinterlasse einen Kommentar