Ghana Bücher

Die ehemalige „Goldküste“ wurde als Fundort des Edelmetalls berühmt. Auch heute noch ist Gold der wichtigste Exportartikel des kleinen westafrikanischen Landes.

Als ebenso wertvoll anzusehen sind Ghanas junge Schriftsteller, die sich mit Gegenwart und Zukunft des Landes auseinandersetzen. Amma Darko erzählt ghanaische Familiengeschichten, Kwei Quarteys Inspektor Darko Dawson ermittelt in der Hauptstadt Accra und Ayi Kwei Armah prangert in seinem Debüt „Die Schönen sind noch nicht geboren“ die Korruption in Ghanas Elite an.

Für welchen Autor sie sich auch entscheiden: ein Fehlgriff ist kaum möglich, denn Ghanas schreibende Zunft bietet durchweg sehr gute, packende Unterhaltung.

Ghana Bücher

Michael Donkor: Halt. Roman

Ghana, 2002. Belinda kennt die Regeln. Sie weiß, wie man Wassergläser richtig poliert, wie man einhundert Stofftaschentücher wäscht und bügelt und den Deckel...

Ghana Bücher

Amma Darko: Spinnweben

Der Roman verfolgt den schwierigen Selbstfindungsprozeß einer jungen Ghanaerin zwischen tief verwurzelter Mystik und politiscgen Ränkespiel ihrer...

Ghana Bücher

Kwei Quartey: Trokosi

Die junge Medizinstudentin Gladys, die die Landbevölkerung von Ghana über AIDS aufklärte, wird stranguliert im Busch von Ketanu aufgefunden. Inspector Darko...

Ghana Bücher

Kojo Laing: Die Sonnensucher

Kojo Laings mitreißendes und mosaikartiges Bild einer Metropole und ihrer Bewohner ist der erste afrikanische Großstadtroman – im Spannungsfeld von...

Ghana Bücher

Adwoa Badoe: Aluta

Als Charlotte im Studentenwohnheim von Kumasi eingezogen ist, weit entfernt von ihrem Elternhaus in Accra, genießt sie ihre neue Freiheit. Ihre Zimmergenossin...

Ghana Bücher

Kwei Quartey: Accra

„Sodom und Gomorra“ – so nennen die Einwohner von Accra jenes Viertel der ghanaischen Hauptstadt, das nur die Menschen betreten, denen keine...