Bücher: Sudan / Südsudan

Philip Caputo: Im Namen des Guten

Eine Hand voll westlicher Idealisten, die voller Überzeugung nach Afrika reisen, um zu helfen, muss feststellen, wie schmal der Grat zwischen Gut und Böse auf dem ebenso faszinierenden wie todbringenden Kontinent ist. Ein Buch über Liebe und Verrat, über Menschen, die im Namen des Guten aufbrechen, sich aber in einem Netz aus Gier, Verrat und Korruption verfangen. Das neue Meisterwerk des Pulitzer-Preisträgers:

Philip Caputo: Im Namen des Guten

Im Namen des Guten von Philip Caputo

Bestellen bei amazon.de
Ein dramatischer Thriller und ein kraftvoller Roman über Afrika. Sudan in den 90er Jahren: Es herrscht Bürgerkrieg zwischen den christlichen Stämmen des Südens und den islamischen Herrschern in der Hauptstadt Khartum. Der charismatische Amerikaner Douglas Braithwaite gründet zusammen mit einem Kenianer und einem waghalsigen texanischen Buschpiloten eine Airline, die Hilfsgüter in eine abgeschottete Gebirgsregion bringen soll. Zur gleichen Zeit kommt die strenggläubige Amerikanerin Quinette mit einer christlichen Hilfsorganisation in den Sudan, um Sklaven freizukaufen. Doch was als idealistische Rettungsaktion beginnt, verkehrt sich schon bald in sein Gegenteil: Quinette verliebt sich in den Anführer der sudanesischen Rebellenarmee. Der allerdings ist aufgrund der hoffnungslosen Situation der Menschen in seinem Gebiet zu allem bereit und überredet Douglas dazu, ihn nicht nur mit Hilfsgütern, sondern auch mit Waffenlieferungen zu unterstützen.


Autor: Philip Caputo
ISBN-13: 978-3866120921
Gebundene Ausgabe, 600 Seiten
Erschien: September 2006, Pendo


 

Hinterlasse einen Kommentar