Namibia Bücher

Lucia Engombe: Kind Nr. 95. Meine deutsch-afrikanische Odyssee

Lucia Engombe: Kind Nr. 95
Avatar
Geschrieben von Redaktion
Lucia Engombe: Kind Nr. 95

Kind Nr. 95: Meine deutsch-afrikanische Odyssee

Bestellen bei amazon.de
Als die 7-jährige Lucia Engombe sich im Dezember 1979 auf das Abenteuer ihres Lebens einlässt, weiß sie nicht, dass sie ein Spielball der Politik ist – und erst elf Jahre später als Fremde nach Afrika zurückkehren wird. Mit zahlreichen anderen namibischen Kindern wird sie von einem Tag auf den anderen in die DDR ausgeflogen – mit dem Ziel: Die „neue Elite“ des zukünftigen unabhängigen Namibias heranzuziehen. Doch nach dem Mauerfall sind die afrikanischen „DDR-Kinder“ nicht mehr erwünscht und werden 1990 in einer Nacht- und Nebelaktion in ihre unbekannte Heimat zurückgebracht. Als „Kind Nr. 95“ landet Lucia Engombe im Armenviertel der Hauptstadt Namibias und begibt sich auf eine schmerzhafte Suche: nach ihrer Familie und ihrer Identität.


Autorin: Lucia Engombe
Aufgezeichnet von Peter Hilliges
Buchtitel: Kind Nr. 95
Untertitel: Meine deutsch-afrikanische Odyssee
Kindle Ausgabe, Seitenzahl der Print-Ausgabe: 381 Seiten
Erschien: Mai 2012, brainstorm-berlin


1 Kommentar

  • Das Buch ist sehr interessant und die Geschichte fesselt einen sofort. Mir gefällt das Buch besonders, weil man daran gut sehen kann, wie es den Kindern in diesem Krieg ergangen ist oder wie viele Familien entzweit und auseinander gerissen wurden. Gleichzeitig ist es aber auch eine schlimme und traurige Geschichte.

Hinterlasse einen Kommentar