Yasmina Khadra

Yasmina Khadra ist das Pseudonym des algerischen Schriftstellers Mohammed Moulessehoul, der in Frankreich im Exil lebt.

Yasmina Khadra: Biografie

Er wurde 1955 geboren und entdeckte schon früh seine Liebe zum Schreiben, welche sein Vater allerdings nicht teilte. Neunjährig wurde er in eine algerische Kadettenschule geschickt, später war er hoher Offizier in der algerischen Armee. Als diese eine Bestimmung erließ, die Veröffentlichungen von Armeeangehörigen nur bei vorheriger Zensur zuließ, veröffentlichte Moulessehoul von da ab unter den Vornamen seiner Frau. Im Dezember 2000 ging er mit seiner Familie ins Exil und konnte endlich das Geheimnis um seine Identität lüften. Aber auch heute noch werden seine Bücher unter seinem Pseudonym veröffentlicht. Yasmina Khadra wohnt heute in Aix-en-Provence, Frankreich.
In seiner 2001 in Frankreich erschienenen Autobiografie L’écrivain (dt.: Der Schreiber von Kolea) beschreibt der Autor den Anfang seiner Leidenschaft für das Schreiben.
International bekannt wurde Khadra mit seiner Algier-Trilogie. Der Trilogie folgte 2004 der Kriminalroman Nacht über Algier, in dem Kommissar Llob zum Spielball der Mächtigen im postkolonialen Algerien wird.

Weitere Yasmina Khadra Bücher